ledger_banner_1-6-0x6-0-0.jpg
Suche
  • Matteo

Dropshipping

Aktualisiert: 18. Okt 2020

Produkte verkaufen ohne sie zu produzieren, lagern oder versenden. Die Idee des Dropshipping klingt simpel und vielversprechend.


Einfach verdientes Geld?

Die Vorteile von Dropshipping erscheinen vorerst sehr verlockend. Produkte von Grosshändlern im eigenen Shop zu von dir bestimmten Preisen anbieten, den Versand dem Grosshändler überlassen und das Produkt nie selber in den Händen halten. Wer einen solchen Marketplace aufbauen kann, darf sich etwas zurücklehnen und zuschauen wie ihm das Geld in die Taschen fliesst. Ein weiterer riesiger Vorteil ist, dass man kaum Startkapital benötigt. Die Nachteile und Schwierigkeiten muss man sich aber unbedingt auch vor Augen führen bevor man irgendetwas im Bereich Dropshipping aufbauen möchte. Aber dazu später mehr.



Wie funktionierts?

Bestellt jemand ein Produkt in deinem Shop, wird dessen Adresse automatisch an den Grosshändler weitergeleitet. Dieser sendet die bestellte Ware direkt zu ihm nach Hause. Du bezahlst dem Grosshändler den Betrag für das Produkt, hast du es teurer als zum Originalpreis verkauft, kannst du den Rest behalten.


Steuern, Zoll und Rechtliches

So einfach wie es einem in einigen Foren beschrieben wird, ist es jedoch nicht. Viele Punkte welche es zu beachten gibt, werden einem da nämlich häufig nicht aufgezeigt. Zum Beispiel muss man darauf achten, dass man beim Verkauf der Produkte nicht gegen Copyright Recht verstösst. Ob und wie man die Produkte zu verzollen hat, bedarf sicherlich auch einiger Recherchen und wie es steuerrechtlich aussieht sollte man auch vorgängig abklären.

Neben den rechtlichen Schritten ist die Wahl des Anbieters auch nicht leicht. Häufig hört man im Zusammenhang mit Dropshipping den Namen Shopify. Dank der Tochterfirma Oberlo kann man da seit 2015 auch Dropshipping betreiben. Bei Oberlo können Produkte von Aliexpress verkauft werden. Dies macht es jedoch schon schwer einen Shop aufzubauen. Denn wenn deine Kunden 3-4 Wochen auf ihre Lieferung warten müssen, verlierst du wohl die meisten davon schon nach einer Bestellung.



Doch nicht so leicht

Um mit Dropshipping wirklich Geld zu verdienen, muss man sich entweder schon einen Namen gemacht haben oder eine einzigartige Idee und ein dazu passendes Nischenprodukt finden und dies optimal vermarkten. Auf jeden Fall ist im Vornherein jedoch viel Arbeit zu erledigen und am besten sollte man das Ganze von einem Rechtsanwalt und Steuerberater prüfen lassen.

Wenn dir also jemand erzählen will, dass man mit Dropshipping schnell und einfach reich werden kann (kommt Online häufig vor) solltest du eher skeptisch sein. Wenn du nicht die einzigartige Idee und eine Menge Freizeit hast, solltest du wohl lieber die Finger davonlassen.

31 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
ledger_banner_1-6-0x6-0-0.jpg